Fotografieren im Wildpark Hanau

Am vergangen Sonntag war ich mit befreundeten Fotografen im Wildpark Hanau fotografieren.

Zunächst war es nicht die cleverste Idee bei über 30 Grad fotografieren zu gehen. Von 9 Uhr bis 14 Uhr haben wir durchgehalten, dann wurde es einfach zu warm. Aber nicht nur wir hatten mit den Temperaturen zu kämpfen, auch den meisten Tieren war es viel zu warm. Die Greifvogel-Flugshow fand wegen der Hitze gar nicht erst statt.

Weiterhin war das Licht bei strahlendem Sonnenschein im Wald sehr schwierig zum Fotografieren. Die Schatten waren einfach zu hart, die Sonne zu hell. Aber egal, es hat dennoch Spaß gemacht und ich hatte tolle Begleitung. Außerdem wollte ich mein neues 500 mm Objektiv ein wenig ausprobieren. Auch wenn die Bilder teilweise viel rauschen, sind ein paar schöne Fotos entstanden.

Das war sicher nicht mein letzter Besuch im Wildpark Hanau.

 

Mandy

Ich arbeite beruflich viel am Computer, daher liebe ich es in meiner Freizeit an der frischen Luft zu sein. Am liebsten gehe ich auf Fototouren, manchmal geplant, manchmal planlos.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen