Unterwegs in Berlin zur bauen Stunde

Vor einigen Tagen war ich mal wieder in Berlin  unterwegs, um in der blauen Stunde zu Fotografieren.

Start war am Brandenburger Tor. Mit einem ND 1000 Filter konnte ich eine Langzeitaufnahme machen, in der fast keine Menschen zu sehen sind. Alle haben sich bewegt, so dass sie nicht auf der Aufnahme von mehreren Sekunden zu sehen sind. Ich habe mich extra so positioniert, dass die tiefstehende Sonne durch das Brandenburger Tor scheint.

Weiter ging es zum Bundestag und zur „schwangeren Auster“. Leider war dort mein gewünschtes Motiv mit spiegelnden Wasser noch nicht vorhanden zu dieser Jahreszeit. Die untergehende Sonne konnte ich direkt bei der Siegessäule einfachen. Auch hier habe ich weiterhin mit ND 1000 Filter fotografiert, um eine längere Belichtungszeit zu ermöglichen.

Vorbei am Schloss Bellevue sollte es entlang der Spree wieder zum Hauptbahnhof gehen. Dort bekam ich nun doch mein gewünschtes Motiv der „schwangeren Auster“ mit Spiegelung im Wasser. Die Blaue Stunde am Wasser und im Regierungsviertel bieten tolle Motive.

Einen Tag später war ich abends eher zufällig in Steglitz unterwegs – leider ohne Stativ. Der Sonnenuntergang zeigte sich an diesem Abend wieder von seiner besten Seite. Für ein Foto vom „Bierpinsel“ hat es aber doch noch gereicht.

Mandy

Ich arbeite beruflich viel am Computer, daher liebe ich es in meiner Freizeit an der frischen Luft zu sein. Am liebsten gehe ich auf Fototouren, manchmal geplant, manchmal planlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.