Lost Place: Festung Michelsberg

Im März war ich mal in Frankreich auf einer Lost Place Tour in einer alten Festung – Ouvrage du Michelberg.

Festung Michelsberg damals

Der Michelsberg wurde benannt als dies noch deutsches Gebeit war, die Franzosen behielten den Namen. Gebaut wurde die Festung 1930 – 1937. Es gab einen zentralen Eingang für Mannschaft und Munition und 5 Kampfblöcke. Im 2. Weltkrieg waren bis zu 514 Männer dort stationiert.

Festung Michelsberg heute

Heute gibt es einen Verein, der die Festung aufbereitet hat und für Fotografen direkt Fototage anbieten. Wir kamen dort morgens an und konnten den ganzen Tag fotografieren. Ich hätte zuerst nicht gedacht, dass ich dort so viele Motive finden werde, aber das erste Mal kam ich nach Stunden wieder aus der Festung heraus, um etwas zu essen. Zum Fotografieren hab es die Küche, den Maschinenraum, die Kaserne, das Kraftwerk, Block 1, 2 und 5 und die Luftversorgung.

Abends durften wir sogar noch einen weiteren Bunker anschauen, wo die Mannschaft früher untergekommen ist. Die Leute des Vereins machen das mit viel Liebe und Herzensangelegenheit, wir haben viele tolle Infos bekommen. Vielen Dank für den tollen Tag.

Meine Fotos von der Festung Michelberg:

 

Ein Ausflug dorthin würde ich jedem der sich für Lost Places und Festungen interssiert, wärmstens empfehlen. Informationen gibt es hier: https://www.maginot-michelsberg.fr/

Mandy

Ich arbeite beruflich viel am Computer, daher liebe ich es in meiner Freizeit an der frischen Luft zu sein. Am liebsten gehe ich auf Fototouren, manchmal geplant, manchmal planlos.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen