Sonnenuntergang am Schloss Moritzburg

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit wollte ich zum Schloss Moritzburg fotografieren. In meinem Urlaub habe ich es endlich geschafft und hätte kaum ein besseres Timing haben können.

An einem meiner Urlaubstage habe ich meine Familie besucht. Auf dem Rückweg hab ich relativ spontan beschlossen, am Spreewalddreieck einfach mal abzubiegen und Richtung Dresden zu fahren. Kamera hatte ich sowieso dabei und mein Stativ lag noch im Kofferraum. Kurz bevor die Sonne am Horizont verschwinden konnte, kam ich am Schloss Moritzburg an.

Beim ersten Parkplatz hielt ich an und konnte das Schloss mit untergehender Sonne sehen. Ein Pärchen genoß den Anblick am Ufer des Sees. Sie gaben mir netterweise Tipps von wo ich schöne Ansichten auf das Schloss bekommen sollte.

Da die Sonne noch für etwa eine Stunde zu sehen sein sollte, beschloss ich einmal direkt zum Schloss zu fahren, um die Gegend und mögliche Fotopunkte zur blauen Stunde zu erkunden. Auch hier gab es wieder einen netten Fotografen, der mir sofort einen schönen Standpunkt für Fotos verraten hat.

Nun war alles erkundet und ich konnte meine Fotos zum Sonnenuntergang und zur blauen Stunde schießen.

Der Umweg von mehr als 2 Stunden und 200km hat sich auf jeden Fall gelohnt. Irgendwann fahre ich für einen ganzen Tag zum Schloss Moritzburg und erkundete alles in Ruhe, aber fürs erste bin ich super glücklich mit meinen Fotos von einem wunderschönen Sonnenuntergang am Schloss Moritzburg.

Mandy

Ich arbeite beruflich viel am Computer, daher liebe ich es in meiner Freizeit an der frischen Luft zu sein. Am liebsten gehe ich auf Fototouren, manchmal geplant, manchmal planlos.

One thought on “Sonnenuntergang am Schloss Moritzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.